Linz
19.01.2020

Kurzandacht der Woche

Bild zum Weblog

[20/04] Könnte ich doch noch einmal von vorn anfangen und so vieles besser machen …

„Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen“ (Johannes 3,3).

Die Sünde hat im Leben der Menschen ganze Arbeit geleistet: Unser Denken ist beeinträchtigt und zu Wegen fähig geworden, die uns bei Licht betrachtet, erschrecken und erschauern lassen, unser Wollen ebenso, unsere Gefühle sind ein Eingangstor für so viel Böses geworden.

Gewiss, der Mensch kann edel sein, selbstlos und aufopfernd. Aber Jesus stellt uns in dem Bibelwort Johannes 3,3 vor Augen: So, wie der Mensch durch die Sünde entstellt ist, kann’s nicht weitergehen. Und für die Zukunft mit einer Ewigkeitsperspektive schaut es düster aus: „so kann er das Reich Gottes nicht sehen“! Das ist schon die Antwort auf die bange Frage: Sollte es wirklich so schlimm um den Menschen stehen? Würde denn der Mensch ohne eine Lösung dieses Dilemmas mit all seinem Reichtum an Verstandeskräften, an Forscher- und Erfindergeist, an großartigen Gefühlen, an Willenskraft und Edelmut und Fürsorglichkeit im Hinblick auf sein ewiges Leben schließlich ins Leere laufen?

Jesus: „Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen“. „Von Neuem geboren“ kann auch mit „von oben her geboren“ übersetzt werden. Wie sehr wünscht sich mancher Mensch im Blick auf sein nicht immer geglücktes Leben: „Könnte ich doch noch einmal von vorn anfangen und so vieles besser machen!“ Und genau diesen radikal neuen Lebensentwurf stellt uns Jesus in Aussicht: Von Neuem! Diese neue Geburt oder Wiedergeburt geschieht „von oben her“, Gott bewirkt sie durch den Heiligen Geist: Jesus sagt in Johannes 3,6, dass diese Wiedergeburt aus dem Geist, also aus dem Heiligen Geist geschehen muss.

Diese Neuwerdung des Menschen ist eine Erneuerung von der Wurzel her, eine Erneuerung mit einem bedingungslosen Glauben an Jesus Christus, mit völlig neuen Grundsätzen, neuen Sichtweisen, einer neuen Denkweise, einer neuen Lebensführung und einer neuen Hoffnung und Heilsgewissheit. Das Ziel der Wiedergeburt ist eine immer währende Gemeinschaft mit Christus, ein hier schon gelingendes neues Christenleben und das ewige Leben.  [MH]

zur Artikelübersicht 2020