Linz

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie uns besuchen. Hier im World Wide Web können Sie einen ersten Eindruck über die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Linz gewinnen.

Da die Informationen einer Homepage nie den persönlichen Kontakt ersetzen können, würden wir uns freuen, Sie kennen zu lernen. Kontaktieren Sie uns oder besuchen Sie eine unserer Veranstaltungen. Wir freuen uns auf Sie!

►►► Wir sind umgezogen — unser neues Gemeindezentrum konnte dank Eurer finanziellen Unterstützung exakt nach Zeitplan fertig gestellt werden!
♦ Siehe auch Neubauchronik
♦ Am 2.10.2021 war Eröffnung und

♦ am 3.10.2021 Tag der offenen Tür

Das Bibelwort des Tages

Folgende sowie auch alle vorhergehenden Beiträge befinden sich auch im Blog Bereich dieser Seite. Sie möchten die Bibel besser kennenlernen?  » mehr erfahren

 

03.07.2022

Kurzandacht der Woche

Bild zum Weblog

[22/27] Die beste 24/7- Betreuung bei Kummer, Verzweiflung und Depression …

„Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken“ (Matthäus 11,28).

Dein Tag ist schwer, dein Leben macht dir zu schaffen, Hoffnungen lassen dich im Stich und mancher Kummer ist immer wieder da. Und wenn du das Gespräch suchst, findest du selten einen, der dir wirklich zuhört, und wenn er dir zuhört, hat er manchmal nichts als oberflächlichen Trost für dich. Aber stell dir vor, der ewige, allmächtige Gott ist ein so liebevoller, leutseliger Gott — ein Gott voll Liebe, sein ganzes Wesen ist Liebe, Gott ist Liebe — dieser Gott lässt sich herab zu dir, nimmt dich in den Arm und macht dir Mut: Schüttet euer Herz aus vor Gott! (Psalm 62,9)

Sag ihm deinen Kummer, deine Ängste, deine Verzweiflung, deine Trauer, deine Hoffnungslosigkeit, deine Nöte, deinen Schmerz und deine Ruhelosigkeit.

Du kannst ganz offen - und auch ungelenk, stockend, stotternd - mit Gott reden. Gott versteht dich, er liebt dich ja und sieht dir ins Herz (du brauchst nicht nach wohlgesetzter Rede zu suchen). Hast du schon einmal erlebt, wie ein kleines Kind etwas sagt und niemand aus der Verwandtschaft versteht es. Da nimmt die Mutter das Kind in die Arme - und siehe, die Mutter versteht das Geplapper ihres Kindes – es ist ja ihr Liebstes, die Mutter ist so vertraut mit dem Kind, dass es das Unverständliche mit ihren Ohren und mit ihrem Herzen versteht. So darfst du dich bei Gott ausreden, dein Herz ausschütten: „Hoffet auf ihn allezeit, liebe Leute, schüttet euer Herz vor ihm aus; Gott ist unsre Zuversicht“ (Psalm 62,9). Und Gott versteht dein vielleicht ungeschicktes Beten, ja dein Gestammel! Bei Gott bist du geborgen.  [MH]

 

Weitere Artikel

09.12.2020

Kurzandacht der Woche

[20/50] Gott macht keine halben Sachen: „durch und durch“ …

weiterlesen

21.10.2020

Kurzandacht der Woche

[20/43] Der Herr ist die Kraft, die mich trägt …

weiterlesen

Online-Shop…
Bild Angebot