Linz
17.11.2019

Kurzandacht der Woche

Bild zum Weblog

[19/47] Trost und Ermutigung für alle Zeit …

Jesus nahm Abschied von seinen Jüngern. Die Zeit des Leidens lag vor ihm. Für die Zeit nach seiner Kreuzigung, seiner Auferstehung und seinem Hingang zum Vater im Himmel machte Jesus nun seinen Jüngern Mut:

„Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich! In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn's nicht so wäre, hätte ich dann zu euch gesagt: Ich gehe hin, euch die Stätte zu bereiten? Und wenn ich hingehe, euch die Stätte zu bereiten, will ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo ich bin“ (Johannes 14,1-3)

Das galt nicht nur seinen Jüngern, sondern ist Zusage, Trost und Ermutigung für die Glaubenden aller Zeit.

Jesus redet da so vertraut mit uns: In die Hand verspricht er uns, vom Himmel wiederzukommen und uns heimzuholen in das Haus des himmlischen Vaters in der ewigen Heimat. Ja, Jesus bekräftigt seine Versprechen mit seiner Glaubwürdigkeit als Sohn Gottes: Glaubt ihr, ich hätte es euch versprochen, wenn es nicht so wäre? Traut ihr mir ein leeres Versprechen zu, mir, eurem Herrn und Heiland?

Wir stehen mit unserer Hoffnung und unserer Vorfreude auf einem festen Grund!

Auf Jesus ist Verlass!  [MH]

zur Artikelübersicht 2019