Linz

INFO: Corona...

Wiederaufnahme öffentlicher Gottesdienste

Nach einer weiteren Schließung (Lockdown #3.0) innerhalb dieser scheinbar nicht zu Ende kommen wollenden Krisensituation können wir nach längerer Pause momentan wieder Gottesdienste abhalten, wenn auch unter weiter erschwerten Bedingungen!

(voraussichtlich bis 18. Mai 2021)

Eine Krise als Chance nutzen?

Fehlen dem Menschen in einer belastenden Situation die passenden Strategien, um diese zu bewältigen, kann er in eine Krise schlittern.

Eine bedrohliche Entwicklung oder Lage, in der es um eine wichtige, lebenswichtige oder gar überlebenswichtige und somit folgenschwere Entscheidung geht, führt zu Unsicherheit — erst recht, wenn die Bedrohung von etwas Unbekanntem oder gar Unsichtbarem ausgeht, oder an etwas Widriges, bereits Erlebtes erinnert. Je länger die Situation nicht in den Griff gebracht werden kann und je unabsehbarer deren Ausgang, desto ernster sind die zu erwartenden Folgen (aus geschichtlichen Ereignissen lernen wir, dass entsprechend gezielte, eiheitliche Aufklärungsarbeit das hohe Potential hat, dabei auch einen wesentlichen Beitrag zu einem zuversichtlicheren Umgang mit der Situation leisten zu können).

Der Begriff „Krise” kommt vom griech. „κρίσις” [krísis] und steht für Entscheidung, entscheidende Wendung.

Menschen, die in einer Krise stecken, haben oft den Eindruck, sie nicht überwinden zu können. . Aus Krisen kann man sich jedoch nur befreien, indem man sie nicht (hilflos) verdrängt, sondern sich mit bestehenden Problemen und Risiken (möglichst sachlich) auseinandersetzt, um angemessen darauf reagieren zu können — sie als einen Anstoß wahr nimmt, sein bisheriges Leben zu überdenken und positiv zu verändern, um letztlich neue Lebensperspektiven zu gewinnen.

Gerade uns Christen kann so eine unsichere Zeit eine ganz besondere Chance bieten, wenn uns dabei (aufs neue) bewusst wird, wie wichtig eine beständige (tägliche), auch in den Alltag integrierte, enge Verbindung mit Gott ist. Eine solche Gott-Verbundenheit führt uns in Gelegenheiten, großartige persönliche Erfahrungen mit Gott zu erleben. Derartige persönliche und eindeutige Gotterfahrungen vermögen uns das gelassene Vertrauen zu verleihen, sich von Ihm durch die Krise führen zu lassen, und letztlich desto glaubensstärker aus dieser wieder herauszugehen.

  • Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir…“ (Jesaja 41, 10)
  • Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matthäus 28, 20)

Rahmenbedingungen für einen Gottesdienst

Stand: 7. Februar 2021

Grundsätzlich sind zurzeit alle Veranstaltungen untersagt, außer solche, zur Religionsausübung.

In der Hoffnung, die sich unbeirrt weiter ausbreitende Pandemie durch an Härte stetig zunehmende Rahmenbedingungen (gemeinsam mit dem dafür zuständigen Kultusamt vereinbarter, freiwillig erweiteter Beitrag der Kirchen und Glaubensgemeinschaften) endlich eindämmen zu können, sind wir verpflichtet, bei unseren öffentlichen Gottesdiensten und sonstigen religiösen Aktivitäten die aktuell geltenden Maßnahmen einzuhalten, wie etwa zwei Meter Abstand und verpflichtendes Tragen einer „FFP2”-Maske für alle über 14 ...  » www.ots.at/presseaussendung/OTS_

Nach einer mehrwöchigen Schließung freuen wir uns aber, dass uns dennoch wieder einmal eine Möglichkeit für eine persönliche Wiederbegegnung in der Gemeinde gegeben ist, wenn auch die festgelegten/erforderlichen Regeln für einen Gottesdienst  sehr befremdend wirken und nebenbei neigen, die Konzentration auf das eigentlichen Predigtthema zu beeinträchtigen, erhoffen wir euer Verständnis dafür.

Mögen diese Bemühungen zur Umsetzung der vereinbarten Rahmenbedingungen im Kampf gegen die unsichtbare Gefahr möglichst bald Wirkung verleihen, sodas wir endlich wieder gemeinsam einen würdigen Gottesdienst feiern können — samt gebührendem Lobpreis durch gemeinsamen Gesang (Jes 38,20). Denn Gott hat den Menschen zur Gemeinschaft erschaffen (1.Joh 1,3; 1.Joh 1,7) .

Ref.: [Jes 38,20:  Der HERR hat mir geholfen, darum wollen wir singen und spielen, solange wir leben, im Hause des HERRN! | 1.Joh 1,3: ...was wir gesehen und gehört haben, das verkündigen wir auch euch, damit auch ihr mit uns Gemeinschaft habt... | 1.Joh 1,7: ...  Wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander...]

Gott möge auch besonders die Verantwortlichen unserer Regierung mit viel Weisheit leiten, diesem Traum schon bald Realität verleihen zu können.

Um auch im großen Saal mit der fixen Bestuhlung die bekannten, derzeit geltenden Maßnahmen einhalten zu können, bitten wir diese Sitzplätze möglichst von der Mitte aus zu besetzen und euch bei Fragen bezüglich Aufteilungsmuster (aufgrund der Abstandsverordnung sind gewisse Plätze frei zu halten) an die Saalordner (Saaldiakone) zu wenden, die euch gerne dabei unterstützen werden (Familien aus einem gemeinsamen Haushalt durfen beisammen sitzen).

Um allen Geschwistern, die noch keinen Gemeindebesuch wagen, ein geistliches Angebot bieten zu können, organisiert die Gemeinde Linz vorab weiterhin „Digitale Sabbatschulgruppen” – virtuelle Treffen über Internet mittels „Zoom-Meeting” oder „Skype”

Wer dafür zur Verfügung steht, wird euch noch gesondert über das Gottesdienstprogramm bekannt geben werden. Nähere Infos dazu erfolgen auch über WhatsApp,  Email und -Telefon…

» Anmerkung zum Datenschutz

 

Für jene, die sich diese Umstände nicht zumuten möchten/können, oder sich gar zur Risikogruppe zählen und deshalb verständlicherweise öffentlichen Kontakt vermeiden möchten, verweisen wir weiterhin auf unsere gesammelten Ideen/Anregungen/Tipps für einen erfüllenden Heimgottesdienst — als vorübergehende, alternative Möglichkeit.

ALTERNATIVEN

Wir ersuchen euch, diese Zeit zu nutzen, um vorübergehend eigeninitiativ in „kleinen Hausgemeinden” eine andere Form des Gottesdienstes zu feiern oder Online-Gottesdienste zu verfolgen.

Folgende Seiten bieten dazu hilfreiche Informationen:

  • Linkliste von Live-Predigten und anderen für einen Heimgottesdienst geeigneten Mediastreams findet ihr auch unter Info > Externe Links auf unserer eigenen Homepage. Einige darunter bieten sogar derzeit eine Online-„Sabbatschule” (Bibelgesprächsrunde) an.

Wie können wir auch in diesen Zeiten der Einschränkung als lebendige Nachfolger Jesu aktiv sein, ohne in direkten Kontakt zu kommen?

» VIDEOBOTSCHAFT des PASTORs der Kirchengemeinde Linz

 „Helft euch gegenseitig bei euren Schwierigkeiten und Problemen, so erfüllt ihr das Gesetz, das wir von Christus haben“ (Galater 6,2)

Denken wir dabei nicht nur an die Mitglieder unserer Ortsgemeinden, sondern auch an die Menschen in unserem Umfeld.

  • Was kann ich für meine Nachbarn und Bekannten, meine Verwandten und Freunde tun?
  • Wie geht es vor allem älteren Menschen in meiner Nähe? Vielleicht brauchen sie auch Ermutigung und praktische Unterstützung — gerade psychosoziale Betreuung ist jetzt wichtig.

SCHULE

INFO/BERATUNG/HILFE in der Krisensituation

Telefonische Gesundheitsberatung

Wenn du bereits typische Symptome aufweist (Fieber, Husten, Geruchsverlust, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) oder befürchtest erkrankt zu sein, bleibe zu Hause und wähle bitte die Gesundheitsnummer „1450” zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung). Hast du aber (noch) KEINE Beschwerden, sondern nur allgemeinen Fragen, wähle bitte die Infoline Coronavirus der AGES „0800 555 621”, um die Kapazitäten der Notfallberatung nicht ünnötig zu lähmen.

GESUNDHEIT

Das Corona-Virus hat unser Leben verändert. Alltägliche Wege fallen weg. Wie man dennoch Bewegung ins tägliche Leben bringt, weiß Braunaus Ärztesprecher Kurt Roitner.  » Corona: Wie Sie jetzt fit bleiben

Wie kann ich mich aktiv vor einer Erkrankung schützen?

  • Befolge die Anweisungen der Regierung – auch zum Schutz deines Nächsten!
  • Dein bester Schutz vor einer Erkrankung durch das Coronavirus aber ist ein gut funktionierendes Immunsystem.

Wie man dieses mit einfachen Mitteln stärken kann, erfahren wir…  weiterlesen